Golf-Physiotherapie

Golf-Physiotherapie für Golfer

Damit Sie lange Freude mit Ihrem Golf-Sport haben, ist es wichtig, dass sie schmerzfrei spielen können und auch nach der großen Golfrunde ohne Schmerzen bleiben. Schmerzen nach dem Golfspiel können ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Golfschwung eine tiefergehende analytische Betrachtung gebrauchen könnte. Auch ein verkrampftes Spiel kann falsche Bewegungsabläufe begünstigen und so zu Schmerzen führen.


Wann brauche ich Golf-Physiotherapie?

Golf-Physiotherapie:

  • als Wiedereinstieg nach Verletzungen oder nach OPs.
  • bei chronischen Beschwerden, die Sie beim Golfschwung behindern.
  • bei Unbeweglichkeiten, die Ihrem Schlag Länge kosten.
  • bei Instabilitäten, die Ihrem Schwung die Präzision nehmen.
  • bei Kraft- und Ausdauer-Schwächen, die Ihnen die Konzentration nehmen.
  • zum Aufbau nach der Winterpause.
  • um Ihnen den Spaß an Ihrem Hobby zu erhalten.

Wie läuft die Golf- Physiotherapie ab?

Wir beginnen mit einem Gespräch, um Ihre Probleme und Ziele kennen zu lernen.

Danach machen wir eine Bewegungsanalyse. Nach der Auswertung des Gesprächs und der Untersuchung erhalten Sie einen Behandlungs- und Trainingsplan.

Das Training wird mit Hilfe von Kleingeräten und Golf spezifischen Übungen gestaltet.

Für weitere Fragen stehen Ihnen Roland Rettensteiner oder Franziska Lohner gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Golftraining